//
du liest...
Betrachtung

Der Hype um die Hunde mit „Jobs“

Deutliche Worte, mit denen ich in Gänze konform gehe.
Hinzu kommt für mich, dass der Mensch sich mehr und mehr auf den Hund verlässt, wobei er seine eigene Intuition verliert. Er achtet nicht mehr selbst auf sich und die Warnsignale, z.B. bei Diabetikern.

Der Hype um die Hunde mit „Jobs“
von
BETTINA KÜSTER

Noch nie hat der Mensch so viel Wert auf die Ausbildung seines Hundes zu einem „Hund mit Job“ gelegt. Ein regelrechter Hype um die Ausbildung des eigenen normalen „Familienhundes“ zu einem Hund mit Job ist in Deutschland ausgebrochen. Jeder, der auf sich und seinen Hund etwas hält, möchte seinem Hund einen Job geben. Auch die „professionellen“ Therapiezentren, in denen alle möglichen Arten von Therapie-, Behinderten-, und Assistenz- und Warnhunde ausgebildet und bestellt werden können, schießen wie Pilze aus dem Boden.
Ich google „nur“ den Begriff Therapiehund und erhalte schon 53 Seiten mit den entsprechenden Web-Seiten, aus denen ich Informationen über die Ausbildung und Anschaffung eines Therapiehundes erhalten kann. Deshalb erspare ich mir das Suchen über Google von Behinderten-, Assistenz- und Warnhunden.
Automatisch ist jeder dieser Ausbilder oder jede dieser Ausbildungsstätten der Ansprechpartner Nummer 1 in Deutschland. Bei so vielen selbsternannten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.343 weitere Wörter

Advertisements

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Das Jahr 2014

September 2015
M D M D F S S
« Mrz   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Follow Bonmot Block on WordPress.com

Besucher

  • 1,961 Treffer
%d Bloggern gefällt das: