//
du liest...
Intermezzo

Sieben Jahr, rotes Haar, so steht er vor mir

Am 12. Mai war sein siebenter Geburtstag.

Ein Tag zuvor …
Morgens 9:00 Uhr in Deutschland … endlich erscheint der Himmel einmal wieder strahlend blau. Nach den sintflutartigen Regenschauern der vergangenen Tage bestand die Chance auf einen wunderbaren Morgenspaziergang mit Hund. Mein Rhodesien allerdings folgte vermutlich seiner genetischen Veranlagung und suchte sich einen Platz in der Sonne. Keine Spur von freudiger Erwartungshaltung und aufgeregten um die Beine kreisen, als ich Halsband und Leine vom Haken nahm.
Ich denke, er nahm an, dass draußen weiterhin eine Luftfeuchtigkeit von 100% herrschte und daher, entsprechend seiner Natur, die stabile Seitenlage auf einem weichen Untergrund bevorzugt.
Überhaupt war das Signal Decke in den vergangenen Monaten zu seinem Lieblingssignal geworden. Kaum auf einem seiner Liegeplätze angekommen, fiel er auf die Seite und in die sofortige Tiefschlafphase. Das Einzige, was ihn dort wegbewegen konnte, war die Sonnenwanderung. Und so legte er sich von Sonnenfleck zu Sonnenfleck, gleich auf welchem Untergrund, Hauptsache Sonne.
Als ich ihn so daliegen sah, entspannt, schlafend, vor sich hin träumend, ging mir irgendwie mein Herz auf. Und mir fiel plötzlich seine Junghund Zeit ein. Apropos Jungspund …

77 Monate zuvor …
Lord of the Terror hatte es mal wieder geschafft, sich von seiner besten Seite zu zeigen. Man sollte doch meinen, dass ein Rhodesien Welpe einfach nur goldig und liebenswert ist. Weit gefehlt! Trotz des akuten Fellüberschusses war meinem Hund ständig sein Fell zu eng. Er explodierte bei jeder Gelegenheit und erst recht, wenn fremde Menschen glaubten, ihn berühren zu müssen. Menschen können so ignorant sein! Selbst auf meine Warnungen: »Bitte nicht anfassen, der beißt.« tätschelten die Blitzbirnen ihm den Kopf. Zack – hatten sie mit Milchzähnen getackerte Löcher in ihren Händen. Sofortige Empörung machte sich breit: »Der beißt ja. Aber das ist doch noch ein Welpe.« „Ja, das sagte ich ja bereits“, erklärte ich dann immer resignierend.
Nun ja, so ein Ridgeback Welpe sieht ja auch wirklich süß auch, dachte ich. Und irgendwie muss ich es schaffen, dass er nicht in jeden fremden Menschen Löcher tackert. Jetzt ist das vielleicht noch »normal« und »zu erklären« oder »zu entschuldigen«, aber was, wenn er erwachsen ist und sich immer noch mit Hautstanzen beschäftigt?

Also begann ich mit gezieltem Menschentraining. Im Laufe der Jahre wurde es besser bis richtig gut. Während dieser Zeit musste ich sehr genau auf seinen territorialen Anspruch achten, denn sobald er ein zweites Mal den gleichen Ort besuchte, annektierte er ihn. Tauchte dort unversehens ein Mensch auf, wurde dieser zum Staatsfeind Nr. 1 erklärt und natürlich … regte sich Hund bis zum geht nicht mehr aufregen.
Ich bleib derweilen so cool und atmete nur noch tief aus. »Is ja gut. Der geht auch wieder. Hab ich doch gesehen. Entspann Dich!« Nichtsdestotrotz schaffte ich es. Und sorgte sogar dafür, dass mein Ridgeback Rüde beim Pinkeln alle vier Beine am Boden behält. Stolz! Doch dann kam besagter Tag.

77 Monate später …
Morgen wird mein Hund sieben Jahre alt. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, mein Ridgeback gehört nun zu den gelasseneren Typen, die sich, wenn überhaupt nur noch kurz aufregen. Er akzeptiert und toleriert fremde Menschen und gelegentlich nötigt er sie sogar, ihn zu streicheln. Und was sehen meine müden Augen?
Er hebt sein Hinterbein zum Pinkel gen Himmel. So hoch, dass er fast in die stabile Seitenlage fällt. Was ein Typ!

Sieben Jahr, rotes Haar, so steht er vor mir …

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar erwünscht, aber freundlich bleiben, bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das Jahr 2014

September 2014
M D M D F S S
« Jun   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
Follow Bonmot Block on WordPress.com

Besucher

  • 1,961 Treffer
%d Bloggern gefällt das: