//
du liest...
Bedenklich, Standpunkt

Eignungstest für Politiker

Die Flickwirtschaft der deutschen Regierung, bezüglich Änderungen von Gesetzen, Regelungen, Verordnungen und Vorschriften ist beispiellos. Neuestes Kapitel dieser Strukturlosigkeit ist der Paragraph 11 des Tierschutzgesetzes. Erst einmal ändern. Über die Umsetzung denken wir später nach? Was soll das? Möchte unsere Regierung damit von wirklich existentiellen Regierungsaufgaben ablenken?

Grundsätzlich ist die Idee einer Qualitätssicherung der Arbeit von, unter anderem Hundetrainer, nicht nur sinnvoll sondern auch notwendig. In der Vorgehensweise der Anordnungen jedoch, lässt die Umsetzung nicht nur zu wünschen übrig. Nein, sie ist sogar ungerecht und bisweilen sogar unverschämt.
Sollte sich die Regierung nicht im Vorfeld darüber im Klaren sein, was genau gewünscht, erforderlich und umsetzbar ist, bevor ein neues Gesetz zur Gültigkeit kommt? Wer die gestellten Anforderungen abfragen kann und darf? Und nach was überhaupt gefragt werden soll?

Bei der neuen Regelung des Paragraphen 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 Buchstabe f TierSchG werden alle Dienstleister, die mit Mensch mit Hunden arbeiten über einen Kamm geschoren. Egal, ob sie ihre Arbeit aus wissenschaftlicher, pädagogischer oder verhaltensbiologischer Sicht betrachten. Die Prüfer sind Veterinärmediziner, die in ihrer gesamten Studienzeit nicht eine Vorlesung zum hündischen Verhalten hörten. Sollte ich hier einem Irrtum unterliegen – mea culpa! Mir ist jedoch niemand im Prüfungsausschuss bekannt, der eine moderne und speziesgerechte Methode von Hundeerziehung, -training oder -haltung vertritt, so wie es das Tierschutzgesetz grundsätzlich fordert.

Die zuständigen Veterinärämter sind in Gänze überfordert. Und dennoch setzen einige die Vorschriften knallhart durch. Andere Sachbearbeiter stehen auf der Seite der Trainer und geben zu, keine Information erhalten zu haben, was sie wie prüfen und bewerten sollen.
Da es aber ein Gesetz ist, wird es befolgt. Aber nur bei den gewerblich arbeitenden Hundetrainern. Vereinstrainer, deren Regale sich angesichts Pokalen aus dem Hundesport für Schutzhundeausbildung biegen und die bereits zu den Urgesteinen der Branche gehören und deren Vorstellung und Arbeitsweise sich seitdem kaum verändert hat, sind von dem neuen Gesetz ausgeschlossen.

Für die Prüfung übernimmt man einfach ein Fragebogen, der von irgendwem irgendwann entwickelt wurde, modifiziert ihn ein wenig und gibt ihn als Grundlage für einen Sachkundenachweis heraus. Zu allem Übel unterscheiden sich die richtigen Antworten von Amt zu Amt.

Da drängt sich mir die Frage auf, wie ein derart strukturloses Vorgehen neue Strukturen schaffen kann, die eine Qualität tatsächlich sichert? Wer wählte die Prüfer aus und wer prüft das Fachwissen der Prüfer?

Denke ich darüber nach, kommt in mir der Wunsch nach einem Eignungstest für Politiker auf. Ein Sachkundenachweis zu den Themen betriebswirtschaftliche Methoden zur Unternehmensführung, didaktische Vorgehensweisen bei Neustrukturierung, Grundlagenmanagement und so einiges mehr. Überdies sollten Minister aus einzelnen Fachbereichen regelmäßige spezielle Fortbildungen zu ihrem Thema besuchen, um für das Volk, das sie ja regieren wollen, immer auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu sein.

Vielleicht zeigt sich dann, ob eine Familienministerin die notwendige Qualifikation hat, um unser Land verteidigen zu können, oder ob eine Physikerin die geschäftlichen Belange eines Weltunternehmens lenken und leiten kann.

Ich persönlich plädiere dafür, dass die Bezeichnung „Politiker“ nur dann in den Berufsstand gehoben wird, wenn der Kandidat eine von dem Volk anerkannten abgeschlossene Fachausbildung vorweisen kann.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar erwünscht, aber freundlich bleiben, bitte!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das Jahr 2014

September 2014
M D M D F S S
« Jun   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
Follow Bonmot Block on WordPress.com

Besucher

  • 1,961 Treffer
%d Bloggern gefällt das: